newsletter

18 Apr WIENER AKTIONISMUS

Neupräsentation der Sammlungsbestände

Die SAMMLUNG FRIEDRICHSHOF besitzt gegenwärtig die umfangreichste private Sammlung von Arbeiten der Wiener Aktionisten aus den 1960er und frühen 1970er Jahren. Darüber hinaus verwaltet, vermittelt und publiziert sie das Gesamtwerk Otto Muehls und unternimmt eine Reaktivierung ihrer Sammlungstätigkeit.

Die Sammlung wurde unter der Leitung von Theo Altenberg in den 1980er Jahren von der Aktions-Analytischen Kommune Otto Muehls zusammengetragen und nach dem Ende der Kommune im Jahr 1990 in eine Genossenschaft eingebracht. Trotz anfänglicher ökonomischer Schwierigkeiten konnte die Sammlung in Zusammenarbeit mit ihrem Direktor Dr. Hubert Klocker stabilisiert werden.

Seit der 2010 unternommenen Neugestaltung der Räume am Friedrichshof durch Architekt Adolf Krischanitz wurden im Dialog mit der ersten Sammlungspräsentation  Ausstellungen von Paul McCarthy, Ion Grigorescu, Alexander Brener/Barbara Schurz, Alan Kaprow, Marcel Rodenbach, Denisa Lehocká, Carolee Schneemann, Rita Ackermann, Samuel Schaab und Bjarne Melgaard realisiert. Zu allen Ausstellungen wurden  Publikationen im Verlag der Buchhandlung Walther König / Köln bzw. seit 2014 dem Wiener Schlebrügge Verlag herausgegeben. Mit dieser konsequenten Programmatik hat sich die SAMMLUNG FRIEDRICHSHOF mit privaten Mitteln auf der auch international sichtbaren Landkarte österreichischer Kulturinitiativen für zeitgenössische Kunst etabliert.

Nach fünf Jahren und anlässlich der Eröffnung der Jahresausstellung 2016 mit Werken des japanischen Foto- und Performancekünstlers  Yasumasa Morimura modifizieren wir die Präsentation der ständigen Sammlung, zeigen andere Werke aus den Beständen, legen einen Schwerpunkt auf die Arbeit der Aktionisten mit Film und Video und erweitern den Zeitraum der gezeigten Arbeiten bis in die Gegenwart.

Im Kontext mit den Werken Morimuras legen wir außerdem Gewicht auf eine Auswahl von Arbeiten aus dem thematischen Komplex Persönlichkeiten von Otto Muehl.

Photo © SAMMLUNG FRIEDRICHSHOF 2016

Download  Pressematerial

Für Presseinformationen und hochauflösendes Bildmaterial kontaktieren Sie bitte
Michaela Seiser